Prozessanalyse

Zunächst ist im Rahmen einer Prozessanalyse festzustellen, welche Tätigkeiten/Aktivitäten in den einzelnen indirekten Bereichen durchgeführt werden. Als Tätigkeit bzw. Aktivität bezeichnet man einen Vorgang in einer Kostenstelle, der zu einem Verzehr von Ressourcen führt. Die Aktivität/Tätigkeit ist der kleinste in sich geschlossene und nicht mehr untergliederbare Vorgang innerhalb des Arbeitsablaufes in einem Unternehmen. Für jede Tätigkeit ist der Zeitaufwand festzustellen. Im Anschluss daran sind die Prozesse zu hierarchisieren.

(Literaturhinweis: Kremin-Buch, Beate: Strategisches Kostenmanagement, Grundlagen und moderne Instrumente, 4. Auflage, Wiesbaden, Gabler, 2007, S. 40 f. und Olfert, Klaus: Kostenrechnung, 15. Auflage, Ludwigshafen, Kiehl, 2008, S. 348.)

Ein Gedanke zu „Prozessanalyse“

Kommentare sind geschlossen.