Kostenmanagement Kostenanalyse

Kfz-Versicherungen vergleichen

Aktualisiert am

Wer auch selbst Kosten sparen will, kann mit einem Vergleich seiner Kfz-Versicherung beginnen. Denn gerade Kfz-Versicherungen bieten oft hohe Einsparpotenziale, vor allem bei geringen Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen).

Haftpflichtversicherung und Kaskoversicherung

Fahren Sie ein eigenes Auto? Dann haben Sie zumindest eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Die ist gesetzlich vorgeschrieben. Eine Haftpflichtversicherung zahlt die Schäden an anderen Autos oder Personen. Ihr eigenes Fahrzeug wird damit aber nicht abgesichert. Deshalb besitzen viele Autobesitzer zusätzlich auch noch eine Kasko-Versicherung, sei es als Teilkasko oder als Vollkasko. Generell kommt die Kaskoversicherung für Schäden am eigenen Fahrzeug auf. Sie zahlt beispielsweise dann, wenn Ihr Auto aufgrund eines Unfalls einen Schaden aufweist. Die Vollkasko-Versicherung eignet sich vorallem für Autos, die noch neu sind oder die finanziert bzw. geleast sind. Dagegen richtet sich die Teilkaskoversicherung eher an Halter älterer Fahrzeuge, denn die Versicherungsleistung ist deutlich geringer als bei einer Vollkasko. Und wieviel Euro zahlen Sie jährlich für Ihren Versicherungsschutz?

Bei der Kfz-Versicherung lassen sich durch einen Vergleich der Konditionen oftmals mehrere Hundert Euro pro Jahr sparen. Die Einsparmöglichkeiten sind besonders hoch, wenn Sie neben der Haftpflichtversicherung auch noch eine Kaskoversicherung abgeschlossen haben.

Kfz-Versicherungen vergleichen mit tarifcheck24

Unser Partner, die tarifcheck24 GmbH, bietet Ihnen dazu einen Tarifrechner an, mit dem Sie Ihre persönliche Situation einmal durchrechnen können. So ist es auch Ihnen möglich, eine preiswerte Versicherung für Ihr Kraftfahrzeug zu finden. Und denken Sie daran: Nicht immer ist die billigste Versicherung auch die beste. Schauen Sie sich auch die Leistungen an, die mit der Kfz-Versicherung aus Ihrem Tarifvergleich verbunden sind. Denn wie immer in der Kostenrechnung und dem Kostenmanagement müsen Kosten und Leistungen zusammen gesehen werden.

Für den Inhalt des folgenden Vergleichsrechners ist das Partnerunternehmen tarifcheck24 GmbH verantwortlich. Die Webseite wiin-kostenmanagement.de tritt weder als Vermittler, noch als Versicherungsdienstleister von Kfz-Versicherungen auf.

 

Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse)

Gerade junge Menschen verfügen oft nicht über eine hohe Schadenfreiheitsklasse. Woher soll die auch kommen? Wer aber eine niedrige Schadenfreiheitsklasse besitzt, zahlt besonders hohe Beiträge. Erst im Laufe der Jahre reduzieren sich die Beiträge, letztlich um bis zu 80%. Fahranfänger zahlen dagegen meist 100 Prozent. Eine Zusammenstellung der SF-Klasse und der Rabattstufen können Sie zum Beispiel auf https://www.financescout24.de/wissen/ratgeber/schadenfreiheitsklasse nachlesen. Fahranfänger werden sogar zunächst in eine Sonderklasse eingestuft. Beiträge in Höhe von 100 bis 140 Prozent des Grundbetrags der Kfz-Versicherung sind dann üblich.

Doch an der SF-Klasse können Sie nur insofern etwas tun, indem Sie schadenfrei bleiben, also keinen Unfall verursachen. Wenn es doch einmal so weit kommt, dass Sie in einen Unfall verwickelt sind, dann lohnt es sich, gut versichert zu sein.