Zielkostenfindung beim Target Costing

Die Zielkostenfindung ist der erste Schritt im Target Costing Prozess. Im Unterschied zur klassischen Kostenrechnung stellt das Zielkostenmanagement nicht die Frage, welche Kosten entstehen werden, sondern welche Kosten entstehen dürfen. Das ist ein gravierender Unterschied des Target Costings zur klassischen Kostenrechnung, da so eine viel größere Marktnähe erreicht werden kann.

Allerdings kann die Zielkostenfindung auf unterschiedliche Arten erfolgen, die nachfolgend auf eigenen Unterseiten beschrieben sind. Dazu sollten Sie die entsprechenden Links anklicken, um die konkreten Inhalte der Methoden kennenzulernen.

Leider unterstützt nicht jede der Methoden eine umfassende Ausrichtung am Markt. Besonders positiv fällt hier das Market Into Company auf. Auch beim Benchmarking im Sinne eines Out Of Competitors ist eine große Marktnähe gegeben. Jedoch orientieren sich Verfahren wie das Out of Company eher am Geschehen im eigenen Unternehmen, so dass die Nähe zum Markt jetzt nicht stark ausgeprägt ist.

Auf jeden Fall erhalten Sie mit diesen Methoden der Zielkostenfindung Wertansätze, die Ihnen zeigen können, welche Kosten für Ihre betrieblichen Leistungen erlaubt sind, damit sie letztlich zu einer Rentabilität im Unternehmen führen. Dazu müssen die Preise, die vom Markt akzeptiert werden, zu den Kosten passen, die bei Ihren betrieblichen Leistungen entstehen. Die Gefahr, dass Sie sich aufgrund zu hoher Preise schon deshalb aus dem Markt kalkulieren, sinkt so erheblich ab.

Beispiel zur Zielkostenfindung

Stellen Sie sich vor, Sie produzieren aus Ihrer Sicht den besten Toaster der Welt. Er hat nicht nur ein sehr modernes Design, sondern er überzeugt auch durch seine Funktionalität. So erhält er eine Anbindung an das häusliche WLAN-Netz, so dass Sie Ihren Toaster direkt mit einer App vom Smartphone aus starten können. Durch die Integration des dafür notwendigen elektrischen Moduls entstehen Ihnen Kosten für 150 Euro für den Toaster. Wenn Sie jetzt einen Gewinn machen wollen, müssen Sie also einen Preis deutlich über 150 Euro verlangen. Aber ist dieser Preis dann auch vom Markt akzeptiert? Probieren Sie doch jetzt einmal den Target Costing- Ansatz zur Zielkostenfindung mit den folgenden Methoden aus (aller verlinkt):

Market Into Company

Out Of Company

Into and Out Of Company

Out of Competitor oder Out of Standard Costs