Kostenmanagement Kostenanalyse

PKV Studenten

Aktualisiert am

An einer Krankenversicherung kommt in Deutschland niemand vorbei. Für Studenten gelten dabei aber besondere Regelungen, mit denen sich viel Geld sparen lässt.

PKV oder GKV?

Wenn Sie in Deutschland an einer Universität oder Fachhochschule studieren, haben Sie zu Beginn Ihres Studiums die Wahl, ob Sie sich gesetzlich oder privat krankenversichern. Das gilt auch für Studenten, die bisher gesetzlich krankenversichert waren. Auch sie können sich von der Versicherungspflicht befreien lassen und stattdessen jetzt eine private Krankenversicherung abschließen.

Vorteile der privaten Krankenversicherung

Doch welche Vorteile kann Ihnen die private Krankenversicherung bieten? Hier sind zunächst einmal die Leistungen der PKV (private Krankenversicherung) zu nennen. Sie können sich nämlich Ihre Leistungen je nach Angebot der Versicherungsgesellschaft individuell zusammenstellen. So ist die Chefarztbehandlung ebenso versicherbar wie das Ein-Bett-Zimmer im Krankenhaus. Alles ist nur eine Frage des Tarifs. Hinzu kommt, dass eine private Krankenversicherung trotz des Leistungsplus auch noch günstiger sein kann. Dann bekommen Sie sogar mehr Leistung für weniger Geld.

Unser Partner tarifcheck24 bietet Ihnen an dieser Stelle ein Vergleichsportal, mit dem Sie Kosten und Leistungen einzelner Versicherungsangebote vergleichen können.

Leistungsunterschiede der PKV

Bei der Wahl Ihrer Krankenversicherung sollten Sie aber nicht nur auf den Preis schauen. Auf jeden Fall sollten Sie auch einen Blick auf die Leistungsangebote werden. Bei privaten Krankenversicherungen gibt es da oft sehr große Unterschiede. Und darin unterscheiden sich die PKV von den gesetzlichen Krankenkassen, deren Leistungsangebot wesentlich dichter zusammenliegt. Entscheiden Sie sich also wohlüberlegt, ob der Weg in die private Krankenversicherung für Sie der richtige ist.

Übrigens, von der Einschreibung zum Studium an haben Sie nur 3 Monate Zeit, sich für die PKV zu entscheiden. In diesem Zeitraum müssen Sie sich bei Ihrer alten Krankenkasse von der Versicherungspflicht befreien lassen. Tun Sie das nicht, sind Sie automatisch gesetzlich krankenversichert. Die PKV ist vor allem für diejenigen Studenten interessant, die nicht bei ihrer Familie automatisch versichert sind.

Der Weg zurück in die gesetzliche Krankenversicherung

Haben Sie sich für das Studium dazu entschieden, privat krankenversichert zu sein, dann können Sie während des Studiums nicht mehr in die gesetzliche Versicherung zurück. Das ist allerdings möglich, sobald Sie nach Ihrem Studium einer Berufstätigkeit nachgehen. Wenn Sie dort dem gesetzlichen Versicherungsschutz unterliegen, kommen Sie dann selbstverständlich wieder in die GKV (gesetzliche Krankenversicherung) zurück. Es ist somit nur eine Entscheidung auf Zeit für oder gegen die PKV.

Nachteilig kann die PKV sein, wenn ein Student nach dem Studium längere Zeit ohne eigenes Einkommen dasteht. Denn auch in dieser Zeit laufen die Beiträge weiter. Und wer nach dem Studium auf Arbeitslosengeld II angewiesen ist, erhält vom Jobcenter nur einen begrenzten Zuschuss für die private Krankenversicherung.